Mittwoch, 23. November 2016

Kurz

und Schmerzlos
(dafür Zeitnah)

Da im gutsortierten Scrapperhaushalt durchaus ein paar Haftnotizzettelchen zu finden sind
und die Anzahl der *hier*-Schreienden überschaubar war, 
habe ich mich für die Old School-Variante entschieden :)


Eileen - du kriegst Post von mir :)

Und: ihr Andern *hier*-Schreierinnen!

Falls ihr euch auch über einen kleinen, bunten Vorweihnachtsgruss von mir per Post freuen würdet 
-
lasst mich das per Mail oder DM auf IG wissen

Ich schätze es sehr,
dass ihr euch die Zeit nehmt,
um euch meine Beiträge anzusehen und mir einen Kommentar zu hinterlassen!





Sonntag, 20. November 2016

Blog Hop mit den Dezemberkits

Hallo!
Schön, dass Du da bist und Dir die Zeit nimmst, 
durch unseren Monatskits-Blog-Hop zu hüpfen!

Hier zur Übersicht noch einmal alle teinehmenden Blogs:


-

Dieses Mal habe ich ein kleines MM-Projekt für euch vorbereitet.

Wer auf Instagram unterwegs ist, 
hat auch schon einen kleinen Ausschnitt vom beinahe fertigen "Werk" gesehen :)


Und was ist das "Werk"?

Eine Adventskalenderversandverpackung!

Die Idee hat sich (natürlich) spät Abends im Kopf festgesetzt -
zum Glück hatte ich gerade Zeit und das Handy nebendran.

So kann ich euch jetzt an der Entstehung dieser eigentlich recht einfachen 
aber ziemlich aussergewöhnlichen Verpackung teilhaben lassen:

Zuallererst habe ich mir alles, wovon ich mir dachte, 
dass ich es brauchen kann, in Greifweite geholt.


Im Anschluss daran habe ich den Schokoladenadventskalender
 in handelsübliches Packpapier, quasi versandfertig, eingeschlagen


Die Oberseite flugs mit einer dünnen Schicht weissem Gesso versehen, 
um mich danach dran zu machen, 
mit schwarzem Gesso Punkte durch eine Schablone zu Pinseln.


Das - so unter uns - ist definitiv nicht "die hässliche Phase"...
Das ist einfach total daneben gegangen :)


Nicht schlimm!

Die noch feuchte Farbe einfach mit dem Pinsel ein bisschen verstrichen
 und nur die "guten" Punkte stehen gelassen.
Mit Collage Pauge ein wenig Tissue Paper und einen zerschnittenen Doilie aufgeklebt,
 ein paar Stempelabdrücke danebengesetzt und die Welt war wieder in Ordnung.


Die Stifte aus dem MM Add on eignen sich ganz wunderbar zum Einfärben von Stempeln!


Zu guter Letzt habe ich hier und da eine ausgestanzte Schneeflocke
und den süssen kleinen Kerl vom Stickerbogen aufgeklebt.


Und schon wars das!
Genau so hat sich das Teil nämlich schon am Tag danach auf den Postweg gemacht 
:)


Und weils so Spass gemacht hat und ich hell eigentlich eh lieber mag, 
hab ich da noch den Einen oder Anderen solchen Kalender in die Welt geschickt.


Und der Letzte hier?

Der ist noch bei mir zu Hause und zu Haben.
Ich werde ihn unter allen, 
die hier bis zum 23.11.2016 um 20:00h einen Kommentar hinterlassen haben, verlosen.

(Ausser ihr wollt einen Kommentar dalassen,
 aber keine tägliche Schoggidosis im Advent, 
dann müsst ihr das einfach dazuschreiben) 

:)


und nun:
Flugs zu Julia ♥ weitergehüpft!


Sonntag, 23. Oktober 2016

Blog Hop mit den Novemberkits



Herzlich Willkommen zum BlogHop mit den Monatskits von www.danipeuss.de

Folgt der Kette und lasst euch von unseren Designteam Werken inspirieren 

 Wir wünschen euch viel Spaß!

danipeuss Blog

Mel
Heidi
Julia
Irma
Anke
Ulrike
Reni
Martina
-

Letztens hatte ich das zweifelhaste Vergnügen,
einen ganzen halben Tag bei Wind und Wetter draussen (und ganz schön in der Pampa!) auszuharren.

Praktischerweise bin ich Foto- und Erinnerungssammlerin und habe mich
auf die Pirsch nach den Farben des Herbstes gemacht - bevor sie sich ganz verabschieden :)

Aus diesen Erinnerungen habe ich dann zu Hause zusammen mit dem  Novemberkit dieses Mini gebaut,
an dem ich euch Heute gerne Teilhaben lassen mag...


 Der Aufbau ist - wie irgendwie nahezu immer bei einem Pony-Mini - klar strukturiert :)


Wechselndes Patterned Paper


Auf jeder Seite dieselbe Deko mit eingefärbter Strukturpaste


Zwischen den Seiten Transparentpapierseiten,
die beidseitig mit herbstlichen Die-Cuts beklebt sind.


Dazu die Fotos und ganz wenig Deko - das wars schon :)


Fürs Cover habe ich Graupappe und das MM Add-On verwendet:

Die Blüten im Hintergrund habe ich mit klarem Embossingpulver heiss embosst, 
darüber wieder etwas von der eingefärbten Strukturpaste, 
um die Verbindung ins Albuminnere zu schaffen.


Falls sich eine von euch fragt, wie das mit dem Strukturpaste Einfärben geht
-
Das ist SO einfach, dass es sich anhand von ein paar Bildern schon beinahe selbst erklärt:




Auf einem glatten, nicht saugenden Untergrund, wie z.B einer Glasplatte, Acrylblock oder Craft Mat etwas Distress Crayon  aufmalen und mit einem Malermesser mit der benötigten Menge Strukturpaste vermengen.

Ihr könnt so lange mehr Distress Crayoun "dazumalen" bis euch die Farbe der Paste gefällt.


Das Gemisch wird dann so durch die Schablone gestrichen, wie das mit Stukturpaste halt gemacht wird :)


Danach muss nur noch die Schablone vorsichtig abgezogen werden - das wars!


Ich hoffe, ihr hattet Spass beim Anschauen und Durchlesen!



Und nun gehts *hier* weitergehüpft!

Samstag, 24. September 2016

Wunsch- Herz zur Hochzeit


Bei den letzten Hochzeiten, an denen ich Gast sein durfte,
wurden durch die Trauzeugen unter den Gästen kleine Zettelchen herumgegeben,
auf die man seine Wünsche ans Hochzeitspaar schreiben sollte.

Die Zettelchen wurden allesamt gefaltet und zum Beispiel in eine Glasflasche gegeben und versiegelt.

Ein Jahr nach der Hochzeit erhält das Paar dann die Wünsche der Gäste
-
 eine schöne Erinnerung an einen besonderen Tag, wie ich finde.

Anlässlich der Hochzeitswoche dachte ich mir nun, 
dass sich etwas in der Art doch bestimmt auch etwas dekorativer gestalten lassen müsste...

So bin ich auf die Idee meines Hochzeits-Wunsch-Herzens gekommen, 
an dessen Entstehung ich euch gerne teilhaben lassen mag.

Angefangen habe ich wie immer...
Farbschema ausdenken.
Durchwühlen der Schubladen nach Material.
Zurechtlegen von allem, was man so brauchen könnte...



Mir war von Anfang an klar, dass ich die Basis mit Gipsbandagen auf einem Holzbrett arbeiten möchte.
Zudem wollte ich ein grosses Herz darauf haben, 
welches einerseits dekorativ (und bei ner Hochzeit ziemlich passend..) ist,
andererseits aber auch als Behältnis für die Wünsche ans Hochzeitspaar dienen kann.
Also habe ich mir ein Herz aus Graupappe ausgeschnitten, welches als Basis für das Herz dienen sollte.


Gipsbandagen zugschnitten, kurz die Arbeitsfläche und alles Andere eingegipst  
Das Herz habe ich nach dem gipsen etwas in Form gebogen und über einer Farbflasche liegend trocknen lassen, damit sich die Wölbung hält.


 Nachdem sich das Herz einigermassen trocken angefühlt hat, habe ich es mit ein paar Streifen Gips auf das Brett 'geklebt'.

Es lohnt sich, an dieser Stelle etwas geduldig zu sein und alles gut Antrocknen zu lassen!

Danach kommt der erste spassige Teil... Struktur muss daher!

Ich habe einerseits weisse Herzchen aufgespachtelt, die man am Ende wohl nur erahnen wird
(Aber hey! Ich glaube an die Liebe zum und im Detail!).
Als zweites habe ich etwas von der Art Basics Strukturpaste mit Distress Paint in Peacock
eingefärbt und durch eine der Script-Schablonen aus dem Oktober MM Add On gestrichen.

(Auf dem Foto ist gut nachvollziehbar, dass ich mich während dem Prozess gerrne mal umentscheide...
So hatte ich erst kurz vor dem Farbe-Aufragen die Idee,
dass eine geschwungene Schrift viel mehr zum Anlass passt wie die, die ich mir zurechtgelegt hatte..)


Der erste Zwischenstand..
Ich nenne es liebevoll "Die hässliche Phase"  

Die verwischte Farbe sind übrigens einfach Reste meiner Strukturpastenmischung,
die ich nicht verkommen lassen wollte und drum mit dem Finger auf den Gips gestrichen habe..


Als nächstes kommt mehr Farbe ins Spiel!
In diesem Falle hier Soy Paint White Onion und Misty Rain 
sowie Distress Paint Evergreen Bough und Cracked Pistachio
Ich habe die Farben ganz einfach mit einem trockenen Pinsel auf dem Brett verstrichen.


Danach habe ich etwas Seidenpapier mit Hilfe von matt austrocknendem Collage Pauge Medium aufgeklebt.


Die Sternchen auf dem Seidenpapier haben mir als "Glanzeffekt" nicht ausgereicht..
Deswegen habe ich die Herzchen mit Pearlescent Tubes nachgemalt. 
Das färbt sie nicht direkt ein, gibt aber einen hübschen Schimmer.

Da ich ja nun wusste, dass ich geschwungene, romantische Schriften verwenden wollte,
konnte ich endlich einmal wieder meinen guten alten Cling-Hintergrundstempel 
mit der geschwungenen Schrift einsetzen.

Da die Welt bekanntermassen den Mutigen gehört,
habe ich direkt einen Versuch mit Chalkies Stempelfarbe gestertet und muss sagen,
 ich bin total begeistert!!
Und zu guter Letzt habe ich mit Hilfe von meinem Finger etwas von den Gelatos 
in Earl Grey und Squid ink über das Brett gerieben,
um an manchen Stellen etwas mehr Tiefe zu erhalten.

Ganz fertig ist das Wunsch-Herz natürlich erst mit einer passenden Aufschrift
(Ich habe mich hier ganz schlicht für die Initialen entschieden)
und den dazugehörigen Zetteln, auf die die Gäste ihre Wünsche ans Paar festhalten können.

Die Stempel, die ich auf den Zetteln verwendet habe, 
sind übrigens auf der Klartextstempelplatte Hochzeit Glückwunsch zu finden.




Ich hoffe, ihr hattet Spass beim Zusehen!